Las Vegas für Backpacker

Las Vegas bietet für jeden Reisenden etwas. High-Roller können in einer Nacht Hunderttausende verspielen, Pärchen und Familien können sich Shows angucken, Abenteuerlustige Achterbahn fahren und Backpacker eine richtig gute Zeit haben. Las Vegas ist gar nicht so teuer, wie man denkt, nur sollte man nicht zu viel spielen 😉

Aber keine Panik, Las Vegas ist für Backpacker ein toller Ort. Es ist ständig etwas los und auch für den Soloreisenden bietet Las Vegas einiges.

Damit dein Urlaub in Las Vegas genauso gut wird wie meiner, zeige ich dir in diesem Artikel, welche Attraktionen du nicht verpassen solltest, welche Hotels gut sind und gebe dir noch ein paar Tipps mit.

 

Attraktionen in Las Vegas

Die großen Shows im Rio, MGM Grand und anderen Hotels sind leider ziemlich teuer. Aber es gibt auch viele kostenlose oder günstige Aktionen in Vegas. Gerade die großen Hotels am Strip bieten kostenlose Attraktionen an, um die Menschen in ihre Casinos zu locken.

 

Fremont Street Experience

Die Fremont Street wurde vor einigen Jahren renoviert und für Touristen attraktiver gemacht. Jetzt heißtdie Attraktion auf der Straße Fremont Street Experience.

Jeden Abend gibt es ab 20 Uhr Livemusik. Verschiedene Künstler treten auf und manchmal gibt es Ausstellungen. Auch Kleinkünstler treten auf, vor dem Golden Gate Hotel und The D tanzen Kellnerinnen auf den Außenbars und viele Menschen sind auf der Straße. Es kostet nichts und macht wirklich viel Spaß.

 

CircusCircus Circus Resort und Hotel

Sehr gefallen hat mir persönlich das Circus Circus am nördlichen Strip. Dort gibt es jede 15 Minuten kostenlose Aufführungen. Clowns, Stundmänner und Trapezkünstlerinnen zeigen ihr können und es macht echt Laune zuzugucken. Im Circus Circus gibt es noch den Dome. Eine große Freizeithalle mit Fahrgeschäften und Spielbuden. Das Resort ist das einzige in Las Vegas mit einer Halle nur für Fahrgeschäfte.

 

Pinball Museum

Es gibt ein Pinball Museum in der Nähe des Strips. Leider habe ich erst im nachhinein von diesem Museum erfahren, sonst hätte ich dort bestimmt einen ganzen Nachmittag verbracht. Alle Maschinen, die ausgestellt sind, können auch bespielt werden 😀

 

Flamingos

Im Flamingo Hotel gibt es eine schöne Außenanlage, das Wildlife Habitat mit Flamingos. Die Außenanlage kann kostenlos besucht werden und ist wunderschön.

 

Fontänenshow

Natürlich soll die Fontänenshow vor dem Bellagio nicht fehlen. Jeden Abend gibt es dort in regelmäßigen Abständen eine Show vor der Kulisse der Hotelanlage.

 

KunstBellagion Hotel und Casino

Das Aria hat eine eigene Kunstausstellung und der Eintritt ist auch hier kostenlos. Die Fine Art Collection hat jeden Tag geöffnet, bietet kostenlose Führungen an und die Kunstwerke wechseln regelmäßig.

Im Bellagio gibt es die Kunstausstellung „Gallery of Fine Art„. Der Eintritt kostet 18$.

 

 

Tipps

Players Club

In deinem Hotel solltest du dir eine Players Club eintragen. Auch wenn du nicht spielst, lohnt sich ein Players Club. Du erhälst eine Mitgliedskarte und bei Attraktionen und Restaurants in dem Hotel Preisnachlässe. Die Anmeldung ist aber nicht nur auf dein Hotel begrenzt. In jedem Hotel, dass ich besucht habe, habe ich mich registriert und in der Regel bekommt man zur Reservierung etwas kostenlos dazu.

Besonders, wenn due in einem Downtown Hotel schläft, lohnen sich die Player Cards. Zum Beispiel kostet das Buffet im Fremont Hotel ohne Players Card einen Dollar mehr und im Binions kostet es im Schnitt 4$ mehr. Im Four Queens Hotel erhältst du ein Gutscheinheft für Restaurants und Bars.

 

Kostenlose Getränke

Wenn man in Las Vegas spielt, sind alkoholische Getränke kostenlos. Am letzten Abend war mir ziemlich langweilig, da ich keine Pläne gemacht habe und ich habe mich an einen Automaten gesetzt. Der Automat hatte eine ziemlich gute Auszahlungsquote und ich konnte mit einem Dollar circa eine Stunde spielen. Ich habe mich von dem Automaten nicht weggesetzt, da er auf dem Rundweg der Kellnerin lag. Jede 15 bis 30 Minuten kam sie bei mir vorbei und hat gefragt, ob ich etwas trinken möchte. Für jede Bestellung habe ich ihr einen Dollar Trinkgeld gegeben.

 

Transport

Vom südlichen Ende des Strips bis nach Downtown fahren rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche, zwei Busse. The Deuce fährt jede Station an und der SDX ist ein Expressbus, der Stationen überspringt. Tickets gibt es gestaffelt für 2 Stunden, 24 Stunden und 3 Tage und gelten für beide Busse.

Für den Transport vom Flughafen zum Hotel kann ich nur empfehlen ein Shuttle zu organisieren oder mit Uber zu fahren. Taxis kosten circa 40$ für eine Strecke.

Der Greyhoundbus fährt eine eigene Station an (5-Gehminuten von der Fremont Street Experience entfernt). Mit dem Greyhound kommt man super nach Los Angeles oder Flagstaff.

 

Günstige HotelsThe Venetien

Die Hotels in Downtown sind im Schnitt günstiger als die Strip-Hotels. Ganz besonders kann ich die Hotels ohne Resortgebühr empfehlen. In den letzten Jahren haben fast alle Hotels eine Resort-Gebühr eingeführt. Die Resort-Gebühr wird am Ende der Zimmerbestellung berechnet. Zum Beispiel kann man ein Zimmer am Strip im Excalibur für 45$ finden, jedoch kommen dann für jede Nacht 20$ hinzu. Die Resortgebühr soll Zusatzleistungen abdecken, wie Telefonanrufe und Fitnesscenter und natürlich werden auch dann noch Steuern auf die Gebühr berechnet.

Folgende Hotels haben keine Resortgebühr:

All diese Hotels sind in Downtown Las Vegas und nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Das Four Queens und Fremont liegen sogar direkt an der Fremont Street Experience.Excalibur

Das Four Queens und das Fremont kann ich empfehlen. Ich selbst übernachte immer im Four Queens (Tipp: Abends wird es wegen der Fremont Street Experience laut, deswegen nach einem Zimmer im oberen Stockwerk fragen oder gleich ein Deluxe-Zimmer im Südturm buchen).

Das California und Main Street Station liegen im selben Preissegment, wie die anderen beiden Hotels, jedoch empfand ich die Lobbies und Casinos als sehr verraucht und schäbig.

 

Casinos

Casinos sind immer teuer. Nichts dsto trotz finde ich die Casinos am Strip am schönsten. Das Wynn und Bellagio haben wirklich sehr schöne Spielbereiche. Im Wynn ist das Casino mit Blumen geschmückt und in den Gängen sind Bäume aufgestellt.

Solltest du die Idee haben zu spielen, denke an den Leitspruch:

Je weniger Können das Spiel vorraussetzt, desto mehr verliert man.

Bei Roulette und Automatenspielen kannst du nur Geld verlieren. Der Hausvorteil ist bei diesen Spielen einfach zu groß. Bei Craps, Videopoker und Blackjack hat das Haus zwar auch einen Vorteil, aber mit der richtigen Strategie, ist dieser geringer.

 

Ich hoffe, dir hat dieser Artikel gefallen. Wenn du Tipps für Backpacker in Las Vegas hast, würde ich mir freuen, wenn du ein Kommentar hinterlässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.